Best Kindle Online Versandbräute Des Westens: Bertha: Eine Erzählung Der Reihe Der Himmel über Montana (german Edition)

Versandbräute Des Westens: Bertha: Eine Erzählung Der Reihe Der Himmel über Montana (german Edition)

Hallo friend Premium Kindle Book In the 22gigantes.com, You read this time with the title Versandbräute Des Westens: Bertha: Eine Erzählung Der Reihe Der Himmel über Montana (german Edition) , we have prepared well for this kindle book you reading online and download the information therein. Hopefully fill posts with Foreign Languages Kindle eBook and author by Debra Holland can you good of understand. Make sure you read the kindle book description in the below, and next step your Klick the download link.

22gigantes.com - Bertha Bucholtz kehrt nach ihrem erfolglosen Aufenthalt in der Vasandbraut-Agentur nach Hause zurück. Im Heim ihrer Familie tummeln sich ihre schlanken, hübschen Schwestern und ihre vielen Verehrer und die schüchterne, übergewichtige Bertha fühlt sich in dem Durcheinander ganz verloren. Selbst ihre Backkünste – die in der Agentur so gelobt wurden – sind hier nichts besonderes, denn auch ihre sechs Schwestern und ihre Mutter sind Meisterinnen im Backen. Bertha kann es kaum erwarten allein zu leben und sucht nach einer Stelle als Köchin – ohne Erfolg. Dann trifft ein Brief von ihrer Erzfeindin aus der Braut-Agentur ein. Die kratzbürstige Prudence Crawford, jetzt Mrs. Michael Morgan, lädt Bertha ein, nach Morgan’s Crossing, Montana- Territorium, zu ziehen und dort im Wohnheim der Minenarbeiter ihres Mannes als Köchin und Haushälterin zu arbeiten. Bei ihrer Ankunft in Morgan’s Crossing muss Bertha sich gegen Prudence behaupten, die etwas sanfter geworden zu sein scheint – oder etwa nicht? Das Wohnheim ist schmutzig, heruntergekommen und voller ungehobelter Bergmänner. Als einzige allein stehende Frau weit und breit und gepriesene Köchin obendrein wird Bertha rasch zur Sirene des winzigen Ortes und der nahe gelegenen Stadt Sweetwater Springs, umworben von Minenarbeitern und Cowboys . Nun hat die schüchterne Frau, die nie an Verehrer gewöhnt war, nur noch die Qual der Wahl. Nie hätte sie sich erträumen lassen, dass es es ein größeres Problem ist, viele Männer zu haben, als gar keinen.